Westliches Mittelmeer

Erleben Sie die schönsten Städte Italiens, Spaniens, Portugals und Frankreichs aus nächster Nähe.

4.461 Kreuzfahrten

Liste
Detail
Abfahrt
Reiseziel
Hafen (ab/bis)
Nächte
Schiff
Innen
Aussen
Balkon
Suite
MSC Sinfonia 19.01.2019 bis 29.01.2019 Route
Mittelmeer ab/bis Marseille 10 Nächte Frühbucher
ab/bis Marseille Route
10 Nächte
MSC Sinfonia
Innen54925
Aussen84925
Balkon---
Suite---
MSC Meraviglia 19.01.2019 bis 26.01.2019 Route
Mittelmeer ab/bis Genua 7 Nächte Smart Deal Frühbucher
ab/bis Genua Route
7 Nächte
MSC Meraviglia
Innen299
Aussen449
Balkon---
Suite1.29940
Costa Diadema 19.01.2019 bis 26.01.2019 Route
Mittelmeer ab Savona ab/bis Savona 7 Nächte Special
ab/bis Savona Route
7 Nächte
Costa Diadema
Innen379
Aussen429
Balkon529
Suite1.129
MSC Sinfonia 20.01.2019 bis 30.01.2019 Route
Mittelmeer ab/bis Barcelona 10 Nächte Frühbucher
ab/bis Barcelona Route
10 Nächte
MSC Sinfonia
Innen---
Aussen72925
Balkon1.14940
Suite1.84950
MSC Meraviglia 20.01.2019 bis 27.01.2019 Route
Mittelmeer ab/bis Civitavecchia (Rom) 7 Nächte Smart Deal Frühbucher
ab/bis Civitavecchia (Rom) Route
7 Nächte
MSC Meraviglia
Innen349
Aussen---
Balkon499
Suite---
MSC Meraviglia 21.01.2019 bis 28.01.2019 Route
Mittelmeer ab/bis Palermo 7 Nächte Frühbucher
ab/bis Palermo Route
7 Nächte
MSC Meraviglia
Innen449
Aussen---
Balkon1.11940
Suite---
Mein Schiff 2 23.01.2019 bis 03.02.2019 Route
Mittelmeer mit Kanaren ab/bis Palma de Mallorca 11 Nächte TUI Flexpreis
ab/bis Palma de Mallorca Route
11 Nächte
Mein Schiff 2
Innen94550
Aussen---
Balkon---
Suite2.188100
Norwegian Spirit 24.01.2019 bis 03.02.2019 Route
Kanarische Inseln / Morocco ab/bis Barcelona 10 Nächte Just Cruise
ab/bis Barcelona Route
10 Nächte
Norwegian Spirit
Innen72940
Aussen1.01960
Balkon1.08960
Suite---
MSC Meraviglia 25.01.2019 bis 01.02.2019 Route
Mittelmeer ab/bis Marseille 7 Nächte Frühbucher
ab/bis Marseille Route
7 Nächte
MSC Meraviglia
Innen449
Aussen59925
Balkon79925
Suite1.76950
Costa Diadema 25.01.2019 bis 01.02.2019 Route
Mittelmeer ab Rom/Civitavecchia ab/bis Civitavecchia (Rom) 7 Nächte Special
ab/bis Civitavecchia (Rom) Route
7 Nächte
Costa Diadema
Innen429
Aussen479
Balkon579
Suite---
MSC Sinfonia 26.01.2019 bis 08.02.2019 Route
Mittelmeer ab/bis Civitavecchia (Rom) 13 Nächte Frühbucher
ab/bis Civitavecchia (Rom) Route
13 Nächte
MSC Sinfonia
Innen---
Aussen1.11940
Balkon1.66950
Suite---
MSC Meraviglia 26.01.2019 bis 02.02.2019 Route
Mittelmeer ab/bis Genua 7 Nächte Smart Deal Frühbucher
ab/bis Genua Route
7 Nächte
MSC Meraviglia
Innen299
Aussen449
Balkon59925
Suite---
Costa Diadema 26.01.2019 bis 02.02.2019 Route
Mittelmeer ab Savona ab/bis Savona 7 Nächte Special
ab/bis Savona Route
7 Nächte
Costa Diadema
Innen299
Aussen399
Balkon499
Suite1.949
AIDAsol 26.01.2019 bis 02.02.2019 Route
Perlen am Mittelmeer 3 ab/bis Palma de Mallorca 7 Nächte Westliches Mittelmeer Vario
ab/bis Palma de Mallorca Route
7 Nächte
AIDAsol
Innen---
Aussen449
Balkon499
Suite---
MSC Meraviglia 27.01.2019 bis 03.02.2019 Route
Mittelmeer ab/bis Civitavecchia (Rom) 7 Nächte Frühbucher
ab/bis Civitavecchia (Rom) Route
7 Nächte
MSC Meraviglia
Innen449
Aussen59925
Balkon---
Suite1.76950

Informationen

Klassische Abfahrtshäfen für Kreuzfahrten im westlichen Mittelmeer sind Savona, Genua, Civitavecchia, Barcelona und auch Palma de Mallorca. Von dort aus starten fast alle Reeder das ganze Jahr über Kreuzfahrten, ob AIDA, Costa, MSC, Norwegian Cruise Line, Royal Caribbean, Celebrity Cruises oder Azamara Cruises, und das aus gutem Grund: In kurzer Distanz verbinden die Kreuzfahrtrouten im westlichen Mittelmeer atemberaubend schöne Kulturlandschaften. Allein in Italien wechseln sich die sanften Hügel fruchtbarer Weinbaulandschaften mit den schroffen Felsen und bizarren Formationen der vulkanischen Küsten im Süden ab. Erleben Sie die Magie der großen Kulturstädte an den Küsten des westlichen Mittelmeers und ihrer Schätze, besuchen Sie bei Ihrer Kreuzfahrt das Museo Picasso in Malaga oder das Musée Chagall in Nizza, die Uffizien und den Palast der Medici in Florenz, das Kolosseum und die sixtinische Kapelle in Rom. Und auch wer bei seiner Kreuzfahrt auf hoher See große Erlebnisse erwartet, wird im westlichen Mittelmeer reich belohnt: Vor der Küste Liguriens leben Finnwale und Delphine, Pottwale und Große Tümmler. Eine klassische Kreuzfahrt-Route im westlichen Mittelmeer führt über Palma de Mallorca und Tunis nach Malta, von dort aus geht es weiter nach Neapel, Rom und Savona, beliebte Stationen sind auch Cannes, Nizza und Saint-Tropez an der Côte d’Azur, Ajaccio auf Korsika und Palma de Mallorca.

Kreuzfahrten an der italienischen Riviera

Mare e Monti, das Meer und die Berge umgeben die ligurische Hauptstadt Genua und Savona, die malerische Ausgangspunkte für Kreuzfahrten im westlichen Mittelmeer sind. Entlang der antiken Via Aurelia erstreckt sich im Norden bis an die französische Grenze die Riviera die Fiori, die Blumenriviera. Sogar im an Schönheit reichen Italien rühmt man die Region für ihr mildes Klima, die sich malerisch in die Felshänge an der Küste schmiegenden Dörfer, die vielseitige Pflanzenwelt, ihre Blumen und Palmenwälder. Ein weltbekannter Höhepunkt ist die Cinque Terre in der Provinz La Spezia, seine „fünf Orte“ Monterosso, Vernazza, Corniglia, Manarola und Riomaggiore gehören zu den größten Attraktionen Italiens. Die einzigartige Kulturlandschaft ist seit 1997 Welterbe der UNESCO. Doch auch das Meer Liguriens beherbergt eine ganz besondere Attraktion: Es ist die Heimat für Wale und Delphine. Seit 1999 befindet sich vor der Küste ein internationales Walschutzgebiet, man schätzt, dass dort über 1000 Wale und 25000 Delfine leben. Im Süden schließen sich an die palmengesäumten Uferpromenaden und stolzen Seebäder Liguriens die sanften Hügellandschaften der Toskana an. Ein Tagesausflug nach Florenz, der überwältigend schönen Stadt am Arno mit ihren Kunstschätzen, Palästen und Museen, ist auch bei Kreuzfahrten möglich, ebenso wie Ausflüge nach Pisa oder Rom. In die Hauptstadt Italiens kommen Sie bei Ihrer Kreuzfahrt bequem von der Hafenstadt Civitavecchia aus. An bedeutenden Bauten und Museen ist Rom so reich, wie kaum eine andere Stadt der Welt. Die Altstadt, der Petersdom und die Vatikanstadt wurden von der UNESCO schon im Jahr 1980 zum Weltkulturerbe ernannt. Einen Zwischenstop legen viele Kreuzfahrtschiffe auch auf Elba ein. Der wichtigste Hafen des malerischen Archipels vor der toskanischen Küste ist Portoferraio, wo man die Villa dei Mulini besichtigen kann, das sogenannte „Mühlenpalästchen“, in dem Napoleon in der Zeit seines Exils auf Elba lebte.

Zwei Hauptattraktionen bei Kreuzfahrten in Italien sind natürlich auch Sardinien und Sizilien. Auf Sardinien locken von Olbia aus die malerischen Buchten und das türkisfarbene Meer der Costa Smeralda, die seit Jahrzehnten ein Ferienparadies für die Reichen und Schönen der Welt ist. Im Süden der Insel findet man in Cagliari das pulsierende Leben der Inselmetropole, kann bedeutende Baudenkmäler besichtigen oder macht einen Ausflug nach Su Nuraxi, die berühmte Nuraghenbastion, die seit 1997 UNESCO-Welterbe ist. Zu großen Entdeckungen bei Kreuzfahrten in Italien lädt auch das an der südlichen Spitze des Stiefels liegende Sizilien. Palermo, die schillernde Metropole und Hauptstadt Siziliens liegt an der Nordküste, ist umgeben von grandiosen Gebirgszügen und bietet eine Vielzahl an kulturellen Entdeckungen.Vor der Nordküste Siziliens erheben sich sieben Vulkane, die bekannteste der sogenannten äolischen oder auch liparischen Vulkaninseln ist wohl  Stromboli. Ein weiterer italienischer Ort, der zum UNESCO-Welterbe gehört ist Catania. Die zweitgrößte Stadt Siziliens, am Osthang des Ätna gelegen, wurde weitgehend aus Lavagestein gebaut. 1693 ist die uralte Siedlung der Griechen vollständig durch einen Vulkanausbruch zerstört worden. Im 18. Jahrhundert wurde Catania neu errichtet und ist heute eine der eindrucksvollsten Barockstädte der Welt. Durch die berühmte Meerenge von Messina führen Kreuzfahrten von Catania aus nach Neapel. Am südlichen Ende des Golfs von Neapel erstreckt sich die 80 Kilometer lange für ihre steilen Felsen gerühmte Amalfiküste, in Napoli, der pulsierenden Metropole im Süden Italiens, kann man sich einfach vom Hafen aus durch die Altstadt treiben lassen und wird reich beschenkt. Die engen Gassen mit ihren unzähligen kleinen Geschäften stehen ebenfalls auf der Liste des UNESCO-Welterbes. Wie so vieles in „bella Italia“. Nur eines dürfte den Reichtum an Kunst, Kultur und Lebenssinn Italiens und der Italiener noch übertreffen – die Klischees, die es darüber gibt.

Highlights bei Kreuzfahrten an der italienischen Riviera

  • Genua, die Blumenriviera und Cinque Terre
  • Whale watching vor der Küste Liguriens
  • Florenz, die Toscana und Elba
  • Rom, der Petersdom und das Kolloseum
  • Neapel und die Amalfiküste
  • Sizilien, Sardinien, Elba
  • Palermo und die Liparischen Inseln
  • Catania, der Ätna und die Meerenge von Messina

Kreuzfahrten an der französischen Küste und nach Korsika

Als „himmelblaue Küste“ wurde der Küstenabschnitt zwischen San Remo und Marseille weltberühmt. Schon im 19. Jahrhundert hat sich die Cotes d´Azur von einer ärmlichen Küstenregion in einen Treffpunkt der Reichen und Schönen der Welt verwandelt. Nizza und Monaco, Cannes und St. Tropez, das sind nur einige der klangvollen Stationen an der bergigen Küste der Provence. Bei einem Zwischenstop im nur knapp zwei Quadratkilometer großen Fürstentum Monaco flanieren Sie durch Montecarlo und besichtigen das Casino, das schon seit 1878 Glückspieler aus aller Welt anzieht. Sehen und Gesehen werden ist hier genauso wichtig wie auf dem berühmten Boulevard de la Croisette in Cannes, auf dem sich bei den Internationalen Filmfestspielen im Mai Stars und Sternchen tummeln. Im Hotel Carlton in Cannes haben sich angeblich Grace Kelly und der monegassische Fürst Rainier kennengelernt. Doch das ist nur eine dieser Geschichte der „himmelblauen Küste“, als deren heimliche Hauptstadt Nizza gilt. Erleben Sie in Nizza das bunte Treiben auf dem Markt in Vieux Nice, schlendern Sie über die Promenade des Anglais zum Blace Masséna, besuchen Sie das berühmte Musée Chagall. An der westlichen Cotes d´Azur erwartet Sie mit Saint-Tropez schließlich ein weiterer Höhepunkt der Küste. „Eine einzige Straße führt nach Saint-Tropez“, schwärmte einst die französische Schriftstellerin Colette, „um von hier wieder abzureisen, muss man dieselbe nehmen. Aber möchten Sie jemals wieder abreisen?“ Wer mit einem Kreuzfahrtschiff anreist, muss man heute ergänzen, hat den großen Vorteil, nicht auf dieser einzigen Straße im Stau zu stehen, denn besonders in den Sommermonaten verwandelt sich der Badeort in eine umtriebige Touristenmetropole mit zehntausenden Besuchern. Auf der Burg La Citadelle, die Saint-Tropez überragt, haben Sie dann eine tolle Sicht auf die vielen Nobeljachten, die im Hafen vor Anker liegen. Wer dem Trubel entgehen will, kommt im Frühjahr oder Herbst, dann lohnt sich ein Spaziergang am wunderschönen Strand der Halbinsel.

Südlich der Cotes d´Azur liegt im Golfe du Lyon mir Marseille die wichtigste französische Hafenstadt und nach Paris zweitgrößte Stadt Frankreichs. Das Wahrzeichen Marseilles, die im Volksmund „La Bonne Mère“ genannte Notre-Dame de la Garde, die Mitte des 19. Jahrhunderts an der Stelle einer mittelalterlichen Wallfahrtskapelle errichtet wurde, erreichen Sie vom Hafen aus mit Bus oder Bahn. Einen großartigen Panoramablick über Marseille haben Sie von den Aussichtsplattformen an der Notre-Dame de la Garde. Ebenfalls sehr zu empfehlen: Machen Sie einen Spaziergang durch den zwar sehr touristischen, doch malerischen Alten Hafen, in dem Restaurants und Cafés zu einem Besuch und zu typischer französischer Küche einladen.

Korsika, die nach Sizilien, Sardinien und Zypern viertgrößte Insel des Mittelmeeres, ist ebenfalls ein beliebtes Kreuzfahrtziel. Angelaufen wird vor allem Ajaccio, Korsikas die Geburtsstadt von Napoléon Bonaparte. Der berühmte Sohn Ajaccios ist bei einem Aufenthalt in der korsischen Hauptstadt, die von Bergen eingerahmt wird, überall präsent, man hat Straßen und Plätze nach ihm benannt, mehrere Denkmäler errichtet, und ein Museum über den General, Kaiser, Diktator und Eroberer gibt es natürlich auch. Wer auf Korsika dennoch lieber einen Tag am Strand einlegt, findet in der Nähe von Ajaccio aber auch kilometerlange, herrliche Sandstrände.

Highlights bei Kreuzfahrten an der französischen Küste
  • Monaco und Montecarlo
  • Nizza, die heimliche Hauptstadt der Cotes d´Azur
  • Musée Chagall in Nizza
  • Boulevard de la Croisette in Cannes
  • Die Strände von Saint-Tropez im Frühling
  • Bonne Mère in Marseille
  • Ajaccio auf Korsika

Kreuzfahrten an der spanischen Mittelmeer Küste und auf die Balearen

pBarcelona, die Hauptstadt Kataloniens, an die sich im Norden die Costa Brava, die "wilde Küste" Spaniens anschließt, ist seit Jahrhunderten ein kulturelles Zentrum Europas, das zu vielen Entdeckungen einlädt. Wer die berühmte Ramblas schon kennt und auch das weltberühmte Picasso Museum schon besucht hat, geht vielleicht für ein paar Stunden in die Fundació Joan Miró. Das Museum liegt am Hang des Montjuïc und bietet einen fantastischen Blick über Barcelona. Über 80 Museen widmen sich in Barcelona der Kunst, Kultur und Wissenschaft, und auch sonst hat die katalanische Metropole viel zu bieten. Wer bei seinem Kreuzfahrt-Aufenthalt einmal etwas Ungewöhnlicheres unternehmen möchte, plant vielleicht eine Tour entlang der großartigen Architektur der Gegenwart, die es in Barcelona zu entdecken gibt, vom Telefonturm über die Brücke Bac de Roda bis zum Pavillon von Mies van der Rohe, der Plaza de Toros, der Torre Agbar und der riesigen Fisch-Skulptur am Strand von Barcelona, dem Symbol des olympischen Dorfes der Stadt.

Südlich von Barcelona erstreckt sich bis zum Ebro Delta die Costa Daurade, die „goldene Küste“, wie die Katalanen sie wegen ihrer vielen, golden schimmernden, feinkörnigen Sandstrände nennen. Kreuzfahrtschiffe brechen von Barcelona aus jedoch oft in das nahegelegene Palma de Mallorca auf. Die Islas Baleares oder Balearen setzen sich aus Mallorca, Menorca, Ibiza und Formentera zusammen. Während Ibiza schon seit Jahrzehnten den internationalen Jetset anzieht, steht Mallorca eher im Ruf eine Partyinsel für alle zu sein. Jenseits dieser Klischees sind die Balearen mit ihren traumhaften Stränden, den grandiosen Gebirgszügen und den milden Ebenen einfach wunderschön. Wer bei einer Kreuzfahrt für einen Tag in Palma oder in Eivissa, der Hauptstadt von Ibiza, Station macht, kann sich auch auf eigene Faust auf eine kleine Entdeckungstour machen: Auf Ibiza fahren Sie mit dem Auto in einer knappen halben Stunde von Eivissa bis nach Cala d´Hort, wo ein Restaurant gegenüber der Felseninsel Es Vedrá zu einer Pause einlädt. Danach geht es vielleicht weiter zum Cala Conta, wo sie sich für einige Stunden am Strand aufhalten. In Palma de Mallorca kann man auch für einen Tag das bunte Großstadtleben genießen, die Hauptsehenswürdigkeit ist die gotische Kathedrale La Seu in der wunderschönen, autofreien Altstadt.

Direkt gegenüber von Palma liegt an der spanischen Küste ein weiterer Höhepunkt von Kreuzfahrten im westlichen Mittelmeer: Valencia, die schon vor über 2000 Jahren in der Antike gegründete drittgrößte Stadt Spaniens. Bei Ihrer Kreuzfahrt nach Valencia sollten sie unbedingt die Lonja de la Seda, die Seidenbörse besuchen. Seit 1996 gehört das ab 1533 entstandene Gebäude zum UNESCO Weltkulturerbe, es gilt als eines der wichtigsten Gebäude der Gotik in Europa. Sehenswert ist auch die Kathedrale von Valencia, vor deren Apostelportal jeden Donnerstag das „Tribunal de las Aguas“ tagt. Vor dem „Wassergericht“ werden vorwiegend Streitigkeiten von Bauern über die Bewässerung ihrer Felder im Umland verhandelt. Eine ganze Stadt der Künste und der Wissenschaften, die Ciudad de las Artes y de la Ciencias gibt es in Valencia auch. In ihr finden Sie u.a. den botanischen Garten, der zu beschaulichen Spaziergängen einlädt, das größte Aquarium Europas, ein Opernhaus, einen Musikpalast und die Schrägseilbrücke „El Pont de l´Assut de l´Ort“.
Vor Gibraltar liegen mit Cartagena und Málaga schließlich noch zwei bekannte Stationen für Kreuzfahrten. In Cartagena lebten, wie man heute durch Funde in der Kalksteinhöhle Cueva de los Aviones weiß, schon vor 50.000 Jahren Neandertaler. Die Höhle erreicht man bei einem Aufenthalt in Cartagena bequem in einer halben Stunde mit dem Bus. Unbedingt sehenswert ist in Málaga, der nach Sevilla zweitgrößten Stadt Andalusiens, die La Manquita („die Einarmige“) genannte Catedral de la Encarnación, aber auch das Geburtshaus von Pablo Picasso an der Plaza de la Merced.

Highlights bei Kreuzfahrten an der spanischen Mittelmeer Küste und auf den Balearen
  • Barcelona, seine Museumswelten und Architektur
  • Palma de Mallorca und Ibiza
  • Valencia, seine Lonja de la Seda und Ciudad de las Artes y de la Ciencias
  • Cartagena und die Cuvea de los Aviones Málaga und das Geburtshaus Pablo Picassos

Weitere Reiseziele - Mittelmeer

Westliches Mittelmeer