Flagge von Malta Hafen La Valletta

Valletta ist die Hauptstadt der Republik Malta. Sie ist sowohl nach Fläche als auch nach Einwohnerzahl die kleinste Hauptstadt eines EU-Staates. Aufgrund ihres kulturellen Reichtums wurde Valletta 1980 als Gesamtmonument in die Liste des UNESCO-Welterbes eingetragen. Im Jahr 2018 war Valletta gemeinsam mit Leeuwarden (NL) Kulturhauptstadt Europas.

Wetter in La Valletta (Do, 24.09.2020)

wenige Schleierwolken
28
Mi
12:00
27
Mi
18:00
26
Do
00:00
26
Do
06:00
25
Do
12:00
26
Do
18:00
25
Fr
00:00
25
Fr
06:00
26

Hafenkarte: La Valletta

Kreuzfahrtschiffe in La Valletta

Hier finden Sie die nächsten Kreuzfahrtschiffe mit Datum und Uhrzeit, die in La Valletta (Malta) laut Fahrplan ankommen oder abfahren. Momentan haben wir 699 Kreuzfahrten mit La Valletta im Angebot

Im Hafen am Schiff Reisetag Ankunft Abfahrt Kreuzfahrt
Fr. 02.10.2020 MSC Grandiosa 5. 08:00  18:00  MSC Grandiosa ab Civitavecchia (Rom) (28.09.2020)
Fr. 09.10.2020 MSC Grandiosa 6. 08:00  18:00  MSC Grandiosa ab Genua (04.10.2020)
Fr. 16.10.2020 MSC Grandiosa 6. 08:00  18:00  MSC Grandiosa ab Genua (11.10.2020)
Do. 22.10.2020 MS Amera 8. 08:00    MS Amera ab Venedig (15.10.2020)
Fr. 23.10.2020 MSC Grandiosa 6. 08:00  18:00  MSC Grandiosa ab Genua (18.10.2020)
Fr. 23.10.2020 MSC Magnifica 5. 08:00  18:00  MSC Magnifica ab Genua (19.10.2020)
Mi. 28.10.2020 MS Amera 4. 08:00  18:00  MS Amera ab Monaco (Monte Carlo) (25.10.2020)
Fr. 30.10.2020 MSC Grandiosa 6. 08:00  18:00  MSC Grandiosa ab Genua (25.10.2020)
So. 01.11.2020 MS Artania 5. 09:00    MS Artania ab Palma de Mallorca (28.10.2020)
Mo. 02.11.2020 MSC Magnifica 6. 08:00  18:00  MSC Magnifica ab Civitavecchia (Rom) (28.10.2020)
Mo. 02.11.2020 MS Artania 6.   07:00  MS Artania ab Palma de Mallorca (28.10.2020)

Valletta - UNESCO-Welterbe

Malta ist einer der kleinsten Inselstaaten der Welt, besitzt aber eine der reichsten Kulturen im Mittelmeer. Im Laufe der Geschichte haben hier Griechen, Römer, Araber, Engländer und nicht zuletzt die Malteser-Kreuzritter ihre Spuren hinterlassen.  Deren prachtvollen Großmeisterpalast in der Inselhauptstadt Valletta sollten Sie sich unbedingt ansehen und auch die St. John's Co-Kathedrale, die außen schlicht und innen umso überwältigender ausgestattet ist. Bei einem Ausflug ins Inselinnere können Sie in Mosta eine der größten Kuppelkirchen Europas bestaunen sowie die mittelalterliche Festungsstadt Mdina. Sie war bereits in der Bronzezeit besiedelt und widerstand über die Jahrtausende allen Belagerern. Garantiert unwiderstehlich ist eine Begegnung mit den Delfinen im Mediterraneo Marine Park. Die faszinierenden Meeressäuger haben Ihr Herz blitzschnell erobert.

Maltas grandiose Natur können Sie bei einer Jeepsafari ein wenig näher kennenlernen. Wer dieses Vergnügen mit sportlicher Aktivität verbinden möchte, dem empfehlen wir eine Tour mit der AIDA Biking Crew quer über die Insel zu den Dingli-Klippen.

Sehenswürdigkeiten

Park der Upper Barracca

Dieser Park war ursprünglich der Park der italienischen Ritter. Diese Parkanlage, die sich ganz oben auf der großen Stadtmauer an der Küste Vallettas befindet, bietet Gelegenheit zur Erholung und zum Genießen. Lassen Sie sich von der beeindruckenden Pflanzenwelt und den zahlreichen Statuem verzaubern und ihre Seele baumeln.


Auberge de Castille

Während das Auberge de Castille ursprünglich eine Herberge für Reisende war, ist es heute der Verwaltungswohnsitz des Premierministers. Das Gebäude wurde in der Renaissance von spanischen und portugiesischen Rittern erbaut und ist sehr sehenswert.

Archäologisches Nationalmuseum

Dieses Museum befindet sich in der ehemaligen Herberge der Tempelritter, der Auberge de Provence. Es beherbergt alle wichtigen Malteser Funde aus neolithischer, phönizischer, punischer und römischer Zeit. Dazu gehören Altäre, Großplastiken, Tonsarkophage, Steinskulpturen und vieles mehr. Die Reise durch die Frühgeschichte Maltas anhand dieser vielseitigen Exponate ist interessant und lohnt sich auf alle Fälle.

St. John Cathedrale

Diese als eine der von innen am schönsten ausgestalteten Kirchenbauten angesehen Kirche wurde 1577 von Gerolamo Cassar als Klosterkirche des Johanniterordens erbaut. In ihr sind viele Grabmäler von Ordensritter zu finden. Im Jahre 1916 erhob der Papst sie zur Kathedrale, um ihre Bedeutung für Land und Stadt zu verdeutlichen.

Großmeisterpalast

Der Großmeisterpalast wurde 1580 nach Plan des Malteser Architekten Gerolamo Cassar errichtet, der außer diesem Gebäude noch viele andere Bauten Vallettas geplant und errichtet hat. Der palast ist heutzutage der Präsidentenpalast. Die faszinierenden prunkvollen Räume und das Arsenal mit der Ausstellung von fantastischer Rüstungen des 16. – 18. Jahrhunderts sollte man bei einem Besuch Vallettas unbedingt einmal gesehen haben.

Casa Roca Piccola

Dieses Haus des 9.Marquis von Piro hat mehr als 50 Räume, von denen der  Großteil besichtigt werden kann. Es gewährt den Besuchern einen Einblick in den früheren Lebensstil, die Gewohnheiten und Traditionen der früheren Aristokratie Maltas.

Fort St. Elmo

Das Fort St. Elmo wurde vom spanischen Festungsbaumeister Pedro Pardo um 1552 entworfen, und widerstand der Belagerung der Türken im Jahre 1565. Heutzutage erfüllt das Fort keine militärische Aufgabe mehr, in ihm befindet sich jedoch das Nationale Kriegsmuseum, in dem Zeugnisse vor allem des 2. Weltkriegs zu sehen sind.

Märkte

Lebensmittel Market Hall, Merchant Street; täglich

Lokale Besonderheiten

Handwerk

Keramik, Gläser, Schmiedeeisen, Stickereien und Spitzen

Speisen

- Aljotta (Fischsuppe)
- Bzar andar mimli (Paprika, gefüllt mit Fleisch, Oliven und Kapern)
- Hobz-biz-zejt (Brot mit Tomaten, Kapern und Gewürzen)
- Torta tal-lampuka (eine Art Pizza mit gebratener Dorade)
- Fenek stuffat (geschmortes Kaninchen, Tomaten, Rotwein, Kapern)

Getränke

- Kinnie (Softdrink)
- Cisk, Blue Label, Hop Leaf, Clipper (heimische Biere)
- Verdala, Green Label (Weine)


Ausflüge

Tarxien

6 Kilometer südlich von Valletta. Die schönsten megalithischen Tempel.

Marsaxlokk

8 Kilometer südlich von Valletta. Malerischer Fischerhafen.

Mdina

12 Kilometer südwestlich von Valletta. Maltas frühere Hauptstadt, historische Stadtmauer, Kathedrale.

Mellieha

16 Kilometer nordwestlich von Valletta. Ort auf einem Hügel mit Höhlenwohnungen. Sandstrand.

Blaue Lagune

Insel Comino, 25 Kilometer nordwestlich von Valletta. Schwimmen in glasklarem Wasser.

Gozo

Insel 28 Kilometer nordwestlich von Valletta. Hauptstadt Victoria mit Zitadelle. In der Nähe die megalithischen Ggantija-Tempel.